Emma´s Tipps

Emma unterwegs! 

Kieselgurteiche in Schwindebeck



Die Teiche auf den Bildern befinden sich in Schwindebeck und sind eine Sehenswürdigkeit auf dem „Heide-Panorama-Weg“. Dies ist ein Wanderweg in der Samtgemeinde Amelinghausen. 
Die Teiche werden als Kieselgurteiche bezeichnet. Sie sind entstanden, nachdem der Tagebau der sogenannten Kieselgur eingestellt wurde. Die vom Tagebau hinterlassenen Gruben liefen nach und nach mit Wasser voll. Kieselgur sind Ablagerungen aus fossilen Kieselalgen in der Erde. Kieselalgen sind winzig kleine Organismen die im Süß- aber auch im Salzwasser vorkommen.
Die Kieselgur soll von einem Bauer (Peter Kasten) aus der Lüneburger-Heide beim Ausheben eines Brunnens um 1836 gefunden worden sein. Zunächst wusste der Bauer nicht genau was er dort gefunden hatte. Er dachte zunächst Kalk zum düngen seiner Felder gefunden zu haben. Versuchte aber auch Eierpfannkuchen aus der zu Mehl verarbeiteten Kieselgur zu backen. Die Eierpfannkuchen schmeckten aber nicht.
Im Laufe der Zeit wurden verschiedene Verwendungsmöglichkeiten der Kieselgur erkannt. Mit der zu Mehl zerstoßenen Kieselgur können z.B. Metalle und Zähne geputzt werden. 
Die wichtigste Fähigkeit der Kieselgur ist aber die sogenannte Filterfähigkeit. Mit Filtern aus Kieselgur kann Wasser gereinigt werden.  Die Filter können sogar Krankheitserreger aus dem Wasser entfernen. Dank der Fähigkeit Krankheitserreger aus dem Wasser zu filtern, konnte die Cholera-Epidemie 1892 in Hamburg besiegt werden. Die Menschen mussten kein „schmutziges Wasser“ mehr trinken und wurden nicht mehr krank. Die Cholera ist eine Darmerkrankung, welche es heute fast nur noch in armen Ländern gibt.

 

 

 

Herbstsause am Samstag den 8.10.2022

 

Hallo liebe Kinder und Jugendliche,

hier ist wie angekündigt, der kleine Bericht über die „Herbstsause“.

Die Kindertageseinrichtungen und das Beratungs- und Familienzentrum der Samtgemeinde Amelinghausen haben gemeinsam ein kleines Herbstfest veranstaltet. Das Fest war für Kinder und Familien und für alle anderen Interessierten. Alle am Fest beteiligten Einrichtungen wollten sich vorstellen und ihre gemeinsame Arbeit für die Kinder und Familien präsentieren.

Es gab ein vielfältiges Programm, jede Einrichtung hatte sich einen eigenen Programmpunkt ausgedacht. Darüber hinaus gab es Würstchen, Kuchen, selbst gebackenes Brot und Waffeln.

An den verschiedenen Ständen konnten sich die Kinder z.B. eine Geschichte vorlesen oder Glitzer-Tattoos auf die Haut machen lassen. Des Weiteren wurden von den Kindern Bilder gemalt, Wurfspielzeuge gebastelt und ein Bobby Car-Rennen veranstaltet.

Im Außenbereich haben sich die Kinder an verschiedenen Geschicklichkeitsspielen ausprobiert. Die „Spielekiste“ vom PädIn e.V. aus Lüneburg hatte z.B. eine Slackline, Diabolos und ein Leitergolf zu bieten.

Ein Highlight der Veranstaltung war der Auftritt der „Bockum Band“. Mit ihren Liedern haben sie zu der rundum gelungenen Veranstaltung beigetragen.

Es ist bereits im Gespräch, die Veranstaltung im nächsten Jahr zu wiederholen.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.